Hauptinhalt

Pickel unter der Haut-
Tipps gegen die gemeinen Knubbel


Wir kennen sie alle: Dicke, knubbelige Pickel unter der Haut, die einfach nicht verschwinden wollen. Normale Mitesser und Pickel können schon richtig nervig sein, aber die unterirdischen Pickel liegen tief unter der Haut und heilen oft nur sehr langsam ab. Wir verraten Dir in unserem Artikel, wie Du Pickel unter der Haut loswerden und vorbeugen kannst.

Was sind unterirdische Pickel überhaupt und wo tauchen sie auf?

Ganz schön fies: Die kleinen Verkapselungen, die sich in den unteren Hautschichten bilden, sind zwar von außen kaum zu sehen, doch oft besonders schmerzhaft. Im Gegensatz zu „normalen” Pickeln verbleiben sie in den unterliegenden Hautschichten und wandern nur selten nach oben.  

 

Du erkennst sie an kleinen Erhebungen der Haut, die meist gerötet und besonders druckempfindlich sind. Auch Eiter kann sich bilden. Meistens treten die unterirdischen Pickel am Kinn, an der Stirn, auf den Wangen und in besonders schmerzhafter Form auf der Nase auf.  


Achtung! Verwechsle unterirdische Pickel nicht mit einer Entzündung des Haarbalgs, einem Furunkel, einem Abszess oder einer Entzündung der Schweißdrüsen. Kannst Du die Verkapselungen nicht einordnen, solltest Du unbedingt Deinen Dermatologen aufsuchen.  

 

Pickel unter der Haut loswerden: Deine Hautpflege Routine

Ob ölige, trockene oder empfindliche Haut – unterirdische Pickel können bei jedem Hauttyp auftreten. Mit der richtigen Pflegeroutine und passenden Produkten hast Du die kleinen Übeltäter jedoch schnell im Griff:

Schritt #1: Haut gründlich reinigen

Eine konsequente Reinigung am Morgen und am Abend ist das A und O, um Deine Haut von abgestorbenen Hautschüppchen, Schmutz, Schweiß und überschüssigem Hauttalg zu befreien, die wiederum neue Unreinheiten begünstigen können. Empfehlenswert sind Produkte mit entzündungshemmender und antibakterieller Wirkung. Unser sulfat- und seifenfreier IT Cosmetics Confidence in a Cleanser entfernt gründlich Schmutz, Talg sowie wasserfestes Make-up und versorgt Deine Haut gleichzeitig mit intensiver Feuchtigkeit. 

Schritt #2: Haut sanft peelen

Peelings, insbesondere Enzympeelings, gelten als echtes Anti-Pickel-Wunder. Anders als mechanische Peelings lösen sie die losen Hautschüppchen sanft auf, befreien verstopfte Poren und sorgen dafür, dass der überschüssige Hauttalg besser abfließen kann.  

Schritt #3: Feuchtigkeitspflege auftragen

Auch fettige, ölige oder unreine Haut sollte mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden. Trage daher zweimal täglich eine leichte Feuchtigkeitspflege, wie unsere gel-artige Confidence in a Gel Lotion, auf. Die schwerelose Lotion spendet Deiner Haut bis zu 72 Stunden Feuchtigkeit und eignet sich auch optimal als Make-up-Grundlage. Am Abend kannst Du zu einer etwas reichhaltigeren Creme, wie unserem Bestseller Confidence In A Cream, greifen. Die Anti-Aging-Creme mit Niacin, Ceramid-Komplex und Hyaluronsäure kann sichtbare Poren und Fältchen mildern und die Hautoberfläche glätten. 

Schritt #4: CC-Cream statt Foundation

Unterirdische Pickel mit Unmengen an Concealer und Make-up zu kaschieren, ist gar keine gute Idee. Greife stattdessen zu einer pflegenden CC-Cream, wie unserer heißgeliebten Your Skin But Better CC+ Oil Free mit LSF 40. Mit der mattierenden Foundation kannst Du Pickel abdecken und kaschieren, um Deinen Teint ebenmäßiger erscheinen zu lassen. Gleichzeitig kannst Du durch das enthaltene Teebaum-Extrakt neue Unreinheiten wirksam vorbeugen.

5 Beauty-Tipps gegen Pickel unter der Haut

Spannt, juckt und drückt ein Pickel unter der Haut, kannst Du bestimmt kaum widerstehen, ihn einfach auszudrücken. Drückst Du den Pickel selbst aus, kann der Inhalt aus Bakterien, Hauttalg und Hautschüppchen tiefer in die Haut geraten und weitere Entzündungen verursachen. Die sichere Variante ist eine professionelle Ausreinigung bei der Kosmetikerin, die steril und mit dem passenden Werkzeug arbeitet.  

  • Tipp 1: Vermeide allgemein, Dir mit ungewaschenen Händen ins Gesicht zu fassen. An Deinen Händen befinden sich unzählige Bakterien, die die Entstehung von Unreinheiten begünstigen können. 
  • Tipp 2: Eine Anwendung, die Du zu Hause durchführen kannst, sind heiße Kompressen oder Dampfbäder. Befülle dafür eine Schüssel mit heißem Wasser und halte Dein Gesicht darüber, damit der Wasserdampf Deine Poren öffnet und sich Schmutz und überschüssiger Hauttalg besser lösen kann. 
  • Tipp 3: Auch die klassische Zink- oder Zugsalbe, die Du in der Apotheke oder bei Deinem Dermatologen bekommst, wirkt verhärteten Pickeln unter der Haut entgegen. Sie regt die Durchblutung an, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Etwas sanfter, aber dafür weniger effektiv, sind Hausmittel wie Teebaumöl, Heil- oder Tonerde. 
  • Tipp 4: Schminkst Du Dich vor dem Schlafengehen immer ab, beugst Du Unreinheiten effektiv vor. Trage anschließend eine sanfte Pflegecreme, wie unsere Bye Bye Redness Sensitive Gesichtscreme, auf. Die beruhigende Formel wirkt Rötungen entgegen und spendet wertvolle Feuchtigkeit.

Der verkapselte Pickel unter der Haut heilt im Normalfall von selbst wieder ab – mit der richtigen Pflegeroutine und unseren Tipps kannst Du den Heilungsprozess jedoch etwas beschleunigen. Sollte sich der unterirdische Pickel vergrößern oder sich sichtbar entzünden, solltest Du Dir schnellstmöglich einen Meinung von Deinem Hautarzt einholen.

Diese Produkte sind Deine perfekten Begleiter

Weitere Beauty Tipps

Unreine Haut - das hilft

Kriege Deine unreine Haut in den Griff mit unseren Tipps.

Pickel abdecken

Erfahre, wie Du in 3 Schritten Deine Pickel loswirst.

Unsere Seren kennenlernen

Wir haben ein Serum für jedes Hautbedürfnis.

Entdecke it. Liebe it. Vertraue it.


Bitte drehe Dein Gerät für die bestmögliche Nutzererfahrung.