Hauptinhalt

Braut Make-up-
Ganz einfach selber machen


Braut-Make-up selber machen: So gelingt der Look für Deinen großen Tag

Die Hochzeitsglocken läuten bald und Du konntest noch keine Visagistin für Deinen großen Tag finden oder möchtest Dein Make-up einfach selbst in die Hand nehmen? Planst Du Dein Braut-Make-up im Voraus und überlässt Du kein Detail dem Zufall, kannst Du mit unserer Step-by-step-Anleitung ein Ergebnis wie vom Profi kreieren. Wir verraten Dir, wie Dein Make-up auch auf den Erinnerungsfotos perfekt aussieht, welche Produkte in Deine Bride-to-be-Tasche gehören und was Du besser vermeiden solltest.


Inhaltsverzeichnis



Pre-Wedding-Skin: Vorbereitung ist alles

Dein Traumkleid hängt bereit, das Hochzeitsmenü ist ausgewählt und Deine Traum-Location steht fest. Jetzt solltest Du nichts mehr dem Zufall überlassen – auch Deine Haut nicht. Denn Pickelchen und Rötungen stehen mit Sicherheit nicht auf Deiner Gästeliste.

Vor der Hochzeit solltest Du Deine Haut mit Pflegeprodukten verwöhnen, die besonders feuchtigkeitsspendend sind und Deinen Teint zum Strahlen bringen. Für intensive Beauty-Treatments lohnt sich ein Besuch bei der Kosmetikerin: Hydra-Facials, Microneedling sowie chemische Peelings sorgen für den Extra-Glow. Am letzten Abend vor der Hochzeit kannst Du Deine Haut mit einem sanften Peeling und einer feuchtigkeitsspendenden Gesichtsmaske optimal auf Dein Braut-Make-up vorbereiten.

Um Rötungen und gestresste Haut zu verhindern, solltest Du in den letzten Tagen vor der Hochzeit auf Solariumbesuche und ausgiebige Sonnenbäder verzichten. Du wünschst Dir trotzdem einen sonnengeküssten Teint, um nicht Ton in Ton mit Deinem Kleid um die Wette zu strahlen? Viele Kosmetikstudios bieten professionelles Spray-Tanning an, welches natürlich wirkt und ganz ohne schädliche UV-Strahlen auskommt.

Primetime – die richtige Hautpflege am Hochzeitsmorgen

Jetzt gilt „Der frühe Vogel fängt den Wurm”. Denn egal, ob Du Dein Hochzeits-Make-up selbst in die Hand nimmst oder Dich professionell schminken lässt – plane ausreichend Zeit für Deinen Look ein, um nicht in Panik zu verfallen.

Starte Deine Morgenroutine wie gewohnt mit der Reinigung und trage anschließend eine Feuchtigkeitspflege, wie unseren Bestseller Confidence in a Cream, auf. Die Anti-Aging-Creme zieht schnell ein und sorgt dafür, dass sich Deine Haut wunderbar glatt und geschmeidig anfühlt.

Zusätzlich sorgt ein sanftes Lippenpeeling für einen unwiderstehlichen Kussmund. Anschließend kannst Du eine reichhaltige Lippenpflege auftragen und diese gut einwirken lassen, während Du mit Foundation, Lidschatten und Co. beschäftigt bist.

Beauty-Tipp: Wir lieben Sommerhochzeiten. Und wir alle wissen, dass täglicher UV-Schutz ein absolutes Muss ist. An Deinem großen Tag solltest Du dennoch zu einer Tagescreme mit geringerem LSF greifen, da es bei Fotos schnell zum „Flashback” kommt. Lichtschutzfaktor 15 ist ideal, um den weißen „Geisterlook” zu vermeiden und Deine Haut gleichzeitig vor der Sonne zu schützen.

Step 1: Augen zum (nochmal) Verlieben

Während Deine Feuchtigkeitspflege noch einzieht, kannst Du bereits mit dem Augen-Make-up starten. Selbst professionelle Make-up-Artists schwören auf den Trick, zuerst die Augen zu schminken, um den perfekt geschminkten Teint nicht mit herunter rieselndem Lidschatten zu zerstören.

Apropos Lidschatten: Mit dem IT Cosmetics Superhero No-Tug Eye Transforming Shadow Stick + Primer hüllst Du Deine Augenpartie mit nur einem Strich in satt schimmernde oder matte Farben. Doch welche Lidschatten-Shade unterstreicht eigentlich Deine Augenfarbe?

Braut-Make-up für grüne Augen: Helle Rosa- oder Lila-Nuancen (Passionate Pearl) sowie etwas dunkleres Violett, Malve oder Bordeaux (Fearless Umber) zum Modellieren.

Braut-Make-up für blaue Augen: Zarte Nude- oder Apricot-Nuancen sowie satte Brauntöne (Tough Tan) zum Modellieren.

Braut-Make-up für braune Augen: Helle Braun- oder Grautöne sowie dunklere Shades der gleichen Farbfamilie (Tenacious Tawny) zum Modellieren.

Einen natürlichen Lidschatten-Look zauberst Du Dir ganz einfach mit zwei Nuancen. Trage dafür zuerst den hellen Lidschatten auf das gesamte, bewegliche Augenlid auf, um Deine Augen zum Strahlen zu bringen. Anschließend modellierst Du die Augen, indem Du die dunkle Nuance in die Lidfalte und am äußeren Augenwinkel aufträgst und zart verblendest. Mit dem Heavenly Luxe Superhero 4-in-1 Eye Transforming Super Shadow & Liner Brush mit integriertem Crease- und Smudger-Brush gelingt das Verblenden kinderleicht.

Auf gewagte Eyeliner-Looks solltest Du an Deinem großen Tag verzichten. Profi-Tipp: Tausche den Eyeliner einfach gegen eine dunkle Lidschatten-Nuance in Braun oder Schwarz aus und ziehe mit Hilfe eines angeschrägten Pinsels eine feine Linie entlang Deiner Wimpern. So wirkt Dein Wimpernkranz sofort dichter!

Runde Dein Augen-Make-up anschließend mit einer volumenverstärkenden Mascara, wie der Superhero Mascara ab, die Deinen Wimpern nicht nur atemberaubendes Volumen und Länge schenkt, sondern sie gleichzeitig pflegt. Für den ultimativen Schwung kannst Du mit zwei bis drei Schichten arbeiten.

Step 2: Kreiere einen perfekten Teint

Bevor Foundation, Concealer und Co. ihren großen Auftritt haben, entfernst Du Lidschatten- und Mascara-Krümel mit einem fluffigen Pinsel oder einem Kosmetiktuch.

Jetzt geht es endlich an die perfekte Base: Bevorzugst Du eine leichte Deckkraft, ist die IT Cosmetics Your Skin But Better CC+ Creme LSF 50 Deine Best Choice. Die CC-Cream perfektioniert Deinen Teint, deckt Unreinheiten zuverlässig ab und hinterlässt ein glowy Finish. Etwas mehr Deckkraft bietet die Your Skin But Better Foundation + Skincare, die Dein Hautbild sichtbar verfeinert und Deine Haut dank pflegender Inhaltsstoffe mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. Da sie in 40 Nuancen erhältlich ist, findest Du garantiert Deinen perfekten Shade.

Anschließend trägst Du einen Concealer, wie unseren Bestseller Bye Bye Under Eye, unter Deinen Augen, am Kinn und entlang des Nasenrückens auf, um Unreinheiten und Rötungen zu kaschieren und gleichzeitig Dein Gesicht zu modellieren. Verblende ihn entweder mit den Fingern oder einem speziellen Concealer-Pinsel, wie dem zweiseitigen Heavenly Luxe Dual Airbrush Concealer Brush #2.

Da Du zwischen Hochzeitstanz und Tortenanschnitt garantiert ins Schwitzen kommst, fixierst Du Deine Base mit einem transparenten Puder, wie dem porenverfeinernden Bye Bye Pores Pressed. Das feine Kompaktpuder verleiht Dir ein seidiges, mattes Finish und gibt Glanz keine Chance.

Bist Du ein Fan von Bronzer und Highlighter, kannst Du Dir etwas Schimmer auf die Wangen zaubern. Für einen natürlicheren Look sorgt jedoch ein zartes Rouge, welches die Wangen rosig und frisch wirken lässt. Das Bye Bye Pores Blush ist in drei dezenten Shades erhältlich und verfeinert sichtbare Poren.

Step 3: Zaubere Dir einen verführerischen Kussmund

Deine Lippen sollten auf den ein oder anderen intensiven Kuss vorbereitet sein – umso schöner, wenn sie dabei auch noch verführerisch weich sind. Die Pillow Lips Lippenstifte, die in 14 cremigen und matten Nuancen erhältlich sind, lassen Deine Lippen praller und voller erscheinen und hüllen sie gleichzeitig in intensive Farbe. Zu Deinem natürlichen Braut-Make-up passen zarte Nude- und Rosé-Nuancen, die Deiner Lippenfarbe ähneln, besonders gut.

Durchatmen, Du hast es geschafft. Damit Dein Meisterwerk auch bis spät in die Nacht hält, fixierst Du es im letzten Schritt mit einem Setting Spray. Das Your Skin But Better Setting Spray+ sorgt für bis zu 16 Stunden Halt, hydratisiert und beruhigt Deine Haut.

Edel oder boho – wandle den Basic-Braut-Look ganz einfach ab

Wir lieben natürliche Braut-Make-up-Looks, da sie Deine Schönheit unterstreichen und einfach zeitlos sind. Hast Du Dich jedoch für ein atemberaubendes Prinzessinnenkleid entschieden oder soll Dein großer Tag im angesagten Boho-Stil gefeiert werden, kannst Du Dein dezentes Braut-Make-up mit wenigen Kniffen abwandeln.

Eleganter Look: Deinem Lidschatten-Look in dezenten Nude- oder Brauntönen verpasst Du mit einem feinen Eyeliner-Wing einen klassischen Touch. Zusätzlich bringst Du Deine Augenbrauen in Form – beispielsweise mit dem Brow Power Universal, der sich automatisch an Deine Augenbrauenfarbe anpasst. Bist Du mit Contouring vertraut, kannst Du Deine Gesichtsform zusätzlich definieren. Ein matter Lippenstift in Rosé- oder Nude rundet Dein elegantes Hochzeits-Make-up ab.

Boho-Look: Beim Boho-Look darfst Du ruhig zu goldigen Nuancen greifen und etwas sonnengeküsst aussehen. Schimmernde Lidschatten in Gold- oder Bronze-Nuancen, softe Highlighter sowie ausdrucksstarke Lippen in Beeren- oder Rottönen machen den Look komplett.

SOS: So kommst Du perfekt geschminkt durch den Tag

Profi-Visagisten begleiten die Braut nicht umsonst den ganzen Tag über: Sie frischen das Puder während dem Fotoshooting auf, pudern das Gesicht nach dem Hochzeitstanz nach oder wischen kleine Freudentränchen weg.

Statte daher eine Deiner Brautjungfern mit einer kleinen Kosmetiktasche aus, welche die wichtigsten Tools zum Auffrischen Deines Make-ups beinhaltet:

• Concealer
• Transparentes Puder
• evtl. Wimperntusche und/oder Kajalstift
• Rouge
• Lippenstift
• Setting Spray
• passende Pinsel
• Wattestäbchen sowie Kosmetiktücher

5 Profi-Tipps für Dein perfektes Braut-Make-up

Mit unserem Step-by-step-Tutorial und den passenden Produkten gelingt Dir Dein natürliches Braut-Make-up ganz leicht. Für ein Ergebnis wie vom Profi, dass auch auf Fotos und Videos umwerfend aussieht, solltest Du folgende fünf Tipps beachten:

  1. Plane Dein Make-up: Natürliche Eyeshadow- und Lippenstift-Nuancen passen zu jedem Brautkleid. Stehst Du dagegen auf extravagante Looks oder legst Du großen Wert auf Details, solltest Du die passenden Nuancen vorher aufeinander abstimmen.
  2. Teste Produkte ausgiebig im Voraus: Es gibt wohl kaum etwas Schlimmeres als eine unpassende Foundation, die sich auf trockenen Stellen absetzt, fleckig wird oder extrem glänzt. Und das an Deinem großen Tag! Make-up-Fails wie diese kannst Du ganz einfach vermeiden, indem Du alle Produkte bereits vor der Hochzeit ausgiebig testest und trägst. Zusätzlich kannst Du mit unserem Shadefinder ganz einfach Deine passende Shade bestimmen lassen.
  3. Üben, üben, üben – das Probe-Make-up: Mach es wie die Profis: Hast Du Dich für Dein einen Look entschieden, solltest Du ihn vorher unbedingt zur Übung schminken. Vielleicht steht Dir die Lidschatten-Nuance doch nicht so gut. So kannst Du in aller Ruhe Deinen Favourite-Look kreieren.
  4. Nehme vorher Fotos, Stories & Videos auf: Was in Realität gut aussieht, kann auf Videos und Fotos mit Blitz noch einmal ganz anders wirken. Viele Concealer, Puder und Highlighter neigen dazu, unschöne Reflexionen zu verursachen.
  5. Vermeide Glitzer: Apropos Reflexionen: Auch Glitzer- und Schimmerpartikel sehen auf Fotos wenig schmeichelhaft aus. Willst Du dennoch nicht auf Deinen Highlighter verzichten, solltest Du ein fein schimmerndes Produkt ohne grobe Glitzerpartikel wählen.

Fazit: An Deinem schönsten Tag stehst Du im Mittelpunkt

Der eigene Hochzeitstag ist für die meisten Personen etwas ganz Besonderes und oft mit einem aufwändigem Styling verbunden.

Wähle einen Look, der zu Dir passt. Wenn Du Dich von einem Make-up Artist schminken lässt, solltest Du beim Probeschminken mit Deinem liebsten Make-up-Look zum Termin kommen. So sieht er oder sie direkt, was Dir gefällt und Ihr könnt dann gemeinsam überlegen, wie Du am Hochzeitstag aussehen möchtest. Bringe gerne auch ein Bild mit, das Deinen Traumlook zeigt.

Oft geht der Hochzeitstag für das Brautpaar wie im Flug vorbei.

Diese Produkte sind Deine perfekten Begleiter

Entdecke it. Liebe it. Vertraue it.

Bitte drehe Dein Gerät für die bestmögliche Nutzererfahrung.